Erneuter Erfolg

So langsam sollte man mit dem Schreiberling ein ernstes Gespräch führen. Mit regelmässiger Unregelmässigkeit werden die Berichte verspätet geschrieben. Ob wir das noch lange so akzeptieren werden? Kommt auf die nächsten Spiele drauf an. Hoffentlich performt er auf dem Feld ein bisschen besser.

Von der Unregelmässigkeit der Berichte zu der eventuell kleinen Regelmässigkeit unserer Erfolge. Den nun dritten Sieg konnten wir hintereinander erringen (erringen passt ganz gut, dazu aber ein bisschen später). Darf man da schon von einer Serie sprechen? Darüber scheiden sich die Geister. Bei einigen fängt eine Serie schon bei zwei erfolgreichen Spielen an. Bei anderen erst nach 7 oder 8. Wenn wir also erstere Gruppe als aussagekräftiges Argument nutzen, dann ja, man darf von einer Serie sprechen. Zumindest von einer kleinen. Sehr kleinen.

Zurück zum Erfolge erringen. Wir wussten ja, dass es nicht von alleine läuft. Im ersten Spiel haben wir ja schon einen Punkt gegen Uster abgegeben. Überzeugen konnten wir nicht. Nein, da waren wir weit davon entfernt. Und dennoch gewannen wir 3:0. Auch wenn die Sätze ein wenig knapper gestaltet wurden als erwünscht. Doch der Kopf hat entschieden und nicht die spielerische Leistung. Drei Punkte sind drei Punkte. Nehmen wir gerne. Sehr gerne sogar.

Der Abstand nach hinten konnte so vergrössert und der Abstand nach vorne zumindest gleich gehalten werden. Auf den 1. Platz sind es 6 Punkte Rückstand. Macht zwei 3-Punkte-Erfolge gegen direkte Konkurrenten. Kann also schnell gehen. Auf den letzten Platz sind es 12 Punkte. Also doppelt so viele.

Das Schlusslicht heisst Jona. Und morgen geht es genau dort hin. Das letzte Spiel in diesem Jahr findet auswärts am unteren Ende des Züriisees statt. Oder ist dies der obere Teil des Sees? Kennt sich jemand mit der Zürcher Seegeografie aus? Halt, Jona ist doch St. Gallen oder? Was machen die am Züriisee? Egal, werden wir schon finden.

Da dürfen wir keinen Satz abgeben. Sicher keinen Punkt. Drei Punkte sind Pflicht. Machen wir uns selber ein Weihnachtsgeschenk und vergrössern den Abstand nach hinten noch ein bisschen mehr.